link-mansaodocaminho 1

Ofizial Website von Mansão do Caminho


MANSAOcAMINHO1

Divaldo Humanist

Seit seiner frühesten Jugend wünschte sich Divaldo, sich um Kinder zu kümmern
1947 gründete er das Geistige Center "Caminho da Redenção“ (Erlösungsweg) in der Stadt Salvador, Bahia, Brasilien. Am 15. August 1952 gründete er mit seinem Cousin Nilson de Souza Pereira im Ortsteil Pau da Lima in Salvador das Jugendhilfswerk „Mansão do Caminho“ (Das Haus am Weg). Das Jugendhilfswerk „Mansão do Caminho“ besteht aus 20 Häusern, in denen die Kinder in familienähnlichen Verhältnissen untergebracht sind. Divaldo hat über 600 Kinder großgezogen (Weisen, die er in der Mansão do Caminho aufgenommen hatte), die heute selbständig leben, die meisten haben eine Familie gegründet und sind berufstätig, manche sind Lehrer geworden, andere sind Buchhalter oder in der Verwaltung beschäftigt, manche sind sogar Ärzte. Inzwischen hat Divaldo mehr als 200 „Enkelkinder”. Das Jugendwerk ist ein beispielhafter Komplex mit 83.000 m2 und 50 Gebäuden. Diese Institution bietet benachteiligten Kindern und ihren Angehörigen Dienste in sozialen, erzieherischen, schulischen, hygienischen und gesundheitlichen Bereichen an. Über 35.000 Kinder haben die Lehrgänge und Werkstätten der Institution besucht. Das Jugendhilfswerk „Mansão do Caminho“ wird durch den Verkauf der psyschografierten Bücher und der Aufzeichungen seiner Vorträge und Interviews finanziert.
Aufgrund seiner hervoragenden Arbeit im sozialen Bereich hat Divaldo in verschiedenen Ländern aus Nord-, Mittel- und Südamerika, Europa und Afrika Auszeichnungen aus kulturellen, sozialen, religiösen, politischen und Regierungsinstitutionen erhalten.

Botschafter der Güte in der Welt

Divaldo e Nilson
Hervorzuheben sind:

• 20 Orden
• 334 Gold-, Silber- und Bronzetafeln
• 54 Medaillen
• 49 Trophäen
• 43 Glückwünschanträge
• 187 Urkunden und Zertifikate
• 12 bedeutsame Ehrentitel

Erwähnenswert sind folgende Ehrbekundungen:

• 1991 – Ehrendoktor in Geisteswissenschaft, durch das “International Institute of Health and Spiritual Sciences”, Montreal, am 23.05.1991
• 1997 – Orden für militäre Verdienste durch den brasilianischen Präsidenten, am 31.03.1997
• 2001 – Chico Xavier Medaille des Landes Minas Gerais (BR)
• 2002 - Ehrendoktor in Geisteswissenschaft, durch die „Universidade Federal da Bahia”
• 2002 – Ehrung der „Universidade Estadual Feira de Santana”
• 2005 – Titel „Friedensbotschafter der Welt” zusammen mit seinem Freund Nilson de Souza Pereira. Der Titel wurde von der “Ambassade Universalle Pour la Paix” in Genf, Schweiz, am 30 Dezember 2005 verliehen.
• 2008 – Titel “Botschafter der Güte in der Welt” im Juni 2008 in Paigton, England. Der Titel wurde durch den tibetischen Mönch Kelsang Pawo von der Stiftung Gesar verliehen, die sich um den Schutz gefährdeter Kinder weltweit engagiert.